Digitaler Ausbau der IT-Architektur zur mobilen Instandhaltung

Der Einsatz mobiler, digitaler Lösungen in Instandhaltungsprozessen ermöglicht Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung. Die Instandhaltungskosten des Kunden liegen unter den Top 5 der Anlagenkosten und sind entscheidend für den Gesamterfolg des Unternehmens am Markt.

Der Einsatz mobiler, digitaler Lösungen in Instandhaltungsprozessen ermöglicht Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung. Die Instandhaltungskosten des Kunden liegen unter den Top 5 der Anlagenkosten und sind entscheidend für den Gesamterfolg des Unternehmens am Markt.

Branche:

Chemische Industrie

Unternehmensgröße:

< 10.000 MA

Zeitraum:

6 Monate

Der Kunde wünscht eine detaillierte Analyse, Erprobung und Bewertung von Digitalisierungspotentialen im Wartungsprozess der Instandhaltung. Dies beinhaltet die Analyse der Ist-Situation mittels Lean Methoden, sowie das Aufzeigen von Optimierungspotentialen mit dem Fokus „Effizienzsteigerung durch Digitalisierung“.
 

Innerhalb weniger Wochen ist der Kunde in der Lage einen simulierten, volldigitalen Prozess mit mobilen Endgeräten in der Wartung zu nutzen. Die dafür erforderlichen Soll-Prozesse und mobilen Endgeräte werden teilweise simuliert, liefern aber dennoch wertvolle Erkenntnisse für eine langfristige IT-Lösung, die ab dem folgenden Geschäftsjahr implementiert werden soll.


Parallel zur Erprobung der digitalen Wartungsprozesse erarbeitet das Projektteam eine IT- und Prozess-Roadmap, die zeigt, welche Einsparungen in der Instandhaltung in den nächsten beiden Geschäftsjahren möglich sind, und wie sich diese durch eine Digitalisierung (Industrie 4.0, condition-based maintenance) realisieren lassen.