Vereinfachung
und
Verschlan-
kung im Prozessmanagment

Ein laufendes, mehrjähriges IT-Projektprogramm (Update zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen near-shore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Ein laufendes, mehrjähriges IT-Projektprogramm (Update zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen near-shore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Branche:

Telekommunikation/IT

Unternehmensgröße:

< 3.000 MA

Zeitraum:

12 Monate

Der Kunde wünscht, dass zahlreiche Methoden und Werkzeuge (ARIS) des Prozessmanagements vereinfacht und zweisprachig dokumentiert werden, bevor sie an die neuen, ausländischen Projektmitarbeiter übergeben werden. Parallel müssen die Tätigkeiten der inländischen Mitarbeiter restrukturiert und ebenfalls vereinfacht werden, damit die verbleibende on-shore Personalkapazität mittelfristig um 50% reduziert wird.


Die in sieben Projektjahren erstellten Liefergegenstände des Prozessmanagement Teams werden gesichtet und unter kundenspezifischen Kriterien priorisiert. Es wird entschieden, welche Tätigkeiten des Prozessmanagements eingestellt werden können, welche erheblich vereinfacht, und welche neu dazu kommen müssen. Schrittweise werden alle Prozesse auf die neuen und alten Projektstandorte aufgeteilt.
 

In Summe ergeben sich bilanzwirksame Einsparung von 4 FTE on-shore jährlich.